Das ThULB-Tagebuch – FOLGE 3

Eins der häufigsten Probleme während des Studiums ist die Motivation für Hausarbeiten, Klausuren oder für das Nacharbeiten der Vorlesungen. Anders als zu Schulzeiten wird man nicht mehr auf das Erledigen von Aufgaben hingewiesen. Das merkt auch Natalie, wenn sie wieder in der ThULB sitzt, wie es ihr bei der Motivationssuche ergeht erzählt sie euch in einem neuem Tagebucheintrag.

weiterlesen…

Cellu l’Art: Festival und Preisverleihung

Das Filmfestival Cellu l’Art ist nach einer Woche mit einem vielfältigen Programm nun leider zu Ende. Natalie war dabei und erzählt euch von den Highlights. Das nächste Festival findet erst im nächsten Jahr statt. Für alle, die nicht so lang warten möchten, oder Lust haben Teil des Ganzen zu werden, haben wir einen Tipp. Ihr könnt einfach eine Mail an info@cellulart.de schreiben, oder euch bei der Team-Sitzung, Montags ab 19:00 Uhr im 2. Stock der Oberlauengasse 2, melden.

weiterlesen…

Kinovorschau: Wenn der Vorhang fällt

Die deutsche HipHop-Szene hat es schon weit gebracht. Der Filmemacher Michael Münch hat sich mit Szenengrößen wie Prinz Pi, Smudo, Samy Deluxe und ganz vielen mehr getroffen und erfragt wie sie zum HipHop gekommen sind, was die Musik ausmacht und wo die Reise vielleicht noch hin geht. Frauke hat da schon mal ein paar erste Eindrücke für euch.

weiterlesen…

Radiolatein: Latin, Latein und Motörhead

In der heutigen Folge Radiolatein begibt sich Dr. Martin Müller-Wetzel mit Unterstützung, in spanische und französische Gefilde. Dabei gibt es auch einen kleinen Einblick in die Schwächen des Latinisators. Was dann auch noch Motörhead mit der ganzen Sache zutun hat erfahrt ihr hier.

weiterlesen…

Theatervorschau: Die Stiere

Das neue Stück „Die Stiere“ besteht aus zwei Texten von Marcos Antonio Diaz Sosa und Rogelio Orizondo Gomez, die miteinander kommunizieren und jeweils auf wahre Begebenheiten beruhen, die allerdings fast keiner kennt. Die Absurdität von Krieg und leergelaufener Ideologie, von kulturellem Macht und Vorherrschaftskampf ist Kern des Stücks.

weiterlesen…