Acta Diurna: Die Hoffnung stirbt zuletzt

Ob es nun um das Unwort des Jahres, Volksverräter, um die Milliarden Haushaltsüberschuss in Deutschland oder um die erste Hirn-OP unter Narkose geht, die in Jena stattfand, Dr. Martin Müller-Wetzel findet einen Weg das geschickt zu verbinden. Die neue Folge Acta Diurna hört ihr hier:

weiterlesen…


,

CD der Woche: Cherry Glazerr – „Apocalipstik“

In ihren Videos schmusen Cherry Glazerr schon mal mit Gitarren oder spielen mordende Tramperinnen.Hang zum Verrücktsein ist eindeutig vorhanden. Diese Energie entläd sich auf ihrem neuen Album „Apocalipstick“. Das ist ein Garage-Grunge-Postrock-Stück vom Feinsten und Paula stellt es euch vor.


weiterlesen…


, , , , ,

Was nervt: Schwimmbäder in Jena

Schwimmen ist der perfekte Sport, um die Pfunde, die man sich über Weihnachten mit Plätzchen und Lebkuchen angefuttert hat, wieder los zu werden. Die Gelenke werden geschont und keine Muskelpartie wird vernachlässigt. Wie schwierig es jedoch sein kann, ein geeignetes Schwimmbad in Jena zu finden, schildert euch Selina.

weiterlesen…


, , ,

Radiolatein: Demenz im neuen Jahr

Im Stress vergisst man öfter mal die ein oder andere Sache. Vor allem zwischen Weihnachten und Neujahr ist die Vergesslichkeit besonders groß. Wie man Demenz lateinisch ableiten kann und was das mit Boris Becker zu tun hat, erklärt uns Dr. Martin Müller-Wetzel heute.

weiterlesen…


, ,

Nicht nur für Ökospinner

Mehr als 37 000 000 Tonnen Haushaltsabfälle wurden laut dem deutschen statistischen Bundesamt im Jahr 2015 in Deutschland produziert. Das sind 454 Kilogramm pro Person. Gerade in WGs macht sich das oft am viel zu schnell platzenden Mülleimer bemerkbar. Kati Fröhlich weiß, wie man genau diesen Müll reduziert – und will den ersten Unverpackt-Laden in Jena eröffnen. Julia hat sich mit ihr getroffen, um herauszufinden, was genau dahinter steckt.

weiterlesen…


, , ,