CD der Woche: Zoot Woman – Absence

Absence heißt das neue und nun schon fünfte Studio Album der britischen Elektro-Band Zoot Woman. Alt bekannte Elektronika und Synthie Klänge mischen sich auf dem Album, doch Louisa hat mal in das Album reingehört und fand, dass es sich eher wie eine erfrischende Briese als wie eingestaubte Melodien anhört und so perfekt…

weiterlesen…

CD der Woche: Le Trouble – Making Matters Worse

Le Trouble mischen mit ihrem ersten Album „Making Matters Worse“ die Indie-Welt ordentlich auf und bringen frischen Wind. Dabei lassen sie auch immer Inspirationen von anderen Musikstilen miteinfließen. Die fünf Jungs aus Montreal haben sich während ihrer Arbeit in einem professionellen Aufnahmestudio für Werbespots…

weiterlesen…

CD der Woche: Kraftklub – Keine Nacht für Niemand

Kraftklub sind mit ihrem inzwischen dritten Studioalbum wieder da, bzw. sie waren ja eigentlich nie weg. Wie wir es von Kraftklub gewohnt sind laden sie uns direkt zum tanzen und abgehen ein, aber sie haben es geschafft auch noch andere Klänge mit einfließen zu lassen. Wie genau das alles klingen soll, erzählt auch Natalie.

weiterlesen…

CD der Woche: Käptn Peng & die Tentakel von Delphi – Das Nullte Kapitel

Nach ihrem Debüt „Expedition ins O“ melden sich Käptn Peng & die Tentakel von Delphi mit ihrer neuen Platte „Das Nullte Kapitel“ zurück. Vieles bleibt beim Alten: die mal skurrilen, mal philosophischen Texte und die kreative Nutzung von Alltagsobjekten als Instrumente. Doch so ganz stehen geblieben sind die fünf Berliner Jungs dann auch nicht. Neue Synthieklänge und auch…

weiterlesen…

CD der Woche: Current Swell – „When To Talk And When To Listen“

Endlich Sommer! Den perfekten Soundtrack zu langen Abenden am Lagerfeuer liefern die vier Kanadier von „Current Swell“ mit ihrer sechsten Platte „When To Talk And When To Listen“. Julia schwärmt schon davon – und präsentiert hier einen ersten Höreindruck.

weiterlesen…

CD der Woche: Jake Isaac – Our Lives

Der Londoner Singer-Songwriter Jake Isaac veröffentlicht nach seinen EPs endlich sein Debutalbum Our Lives. Wie er darin seine Stimme, gemeinsam mit wenigen Instrumenten präsentiert, hat sich Natalie für euch angehört.

weiterlesen…

CD der Woche: Kyles Tolone – Of Lovers & Ghosts

Kyles Tolone ist ein interessanter Name für eine interessante Band. Keiner der vier Jungs aus Göttingen heißt Kyle, jedoch hat er eine entscheidenen Rolle in der Geschichte der Band gespielt. Of Lovers and Ghosts heißt ihr Debüt Album, welches sich Louisa angehört und bemerkt hat, wie leicht es den Jungs fällt schon wie alt eingesessene Profis zu klingen…

weiterlesen…

CD der Woche: Bite The Bullet – „Can Be Anything“

Wenn du dich schon immer gefragt hast, wie eine Mischung aus Daft Punk, Tame Impala und Jack White klingt, dann hört euch die Band Bite The Bullet an. Das neue Album „Can Be Anything“ kann sich auf jeden Fall hören lassen. Aber überzeugt euch ruhig selbst:

weiterlesen…