Best of CD der Woche: Huxxis Highlights der ersten Hälfte des Jahres 2018

Jede Woche wird von der Musikredaktion eine CD der Woche gekürt. Allein in den erste sechs Monaten waren es 24 CD’s. Welche davon Huxxis persönliche Highlights sind, findet ihr heraus, wenn ihr in den Beitrag reinhört.

weiterlesen…

Die CD der Woche: Dan Mangan – More or Less

Was macht man, wenn man nach Jahren der Zukunftsplanung plötzlich merkt, dass alles ganz anders gekommen ist, als man sich das mal vorgestellt hat? Das fragt sich auch Dan Mangan, der nach einer langen Pause nun mit seinem fünften Studioalbum …

weiterlesen…

Die CD der Woche: Razorlight – Olympus Sleeping

Als Johnny Borell, Sänger und Gitarrist der Band Razorlight, deren neues Album „Olympus Sleeping“ ankündigte, trauten langjährige Fans ihren Ohren nicht. Denn 10 lange Jahre hat die Band nichts von sich hören lassen. Nun veröffentlichte sie vor kurzem nicht nur einen oder zwei Songs, sondern…

weiterlesen…

Die CD der Woche: Parcels – Parcels

ParcelshabeneinDebutalbumveröffentlich. So würde die fünfköpfige Band wahrscheinlich bekannt geben, dass sie nun der Musikwelt ihre erste, eigens produzierte Platte präsentieren kann. Die Australier stechen vor allem durch ihren funkigen 70er Jahre Sound heraus, den sie unter anderem keinen geringeren als Daft Punk zu verdanken haben. Sie schaffen es, auch ernste Texte sonnig rüberzubringen – eine Prise Byron Bay, eine Prise Berlin – das ist nämlich ihre neue Heimat, nachdem sie sich spontan entschieden haben, nach Deutschland zu ziehen, um ihr musikalisches Potenzial auszuschöpfen. Was daraus geworden ist, hört ihr in der dieswöchigen Ausgabe der CD der Woche.

weiterlesen…

Die CD der Woche: Fynn Kliemann – Nie

Ein Album, nur einmal produziert. Danach nie wieder. Fynn Kliemann hat mit seinem Album “Nie” etwas erschaffen, was die Musikwelt so noch nicht gesehen hat. Doch genau dieses Konzept ist der Grund, warum das Album so interessant ist und hörenswert ist. Hier werden Emotionen jeglicher Art auf die unverblümte und ehrliche Art verarbeitet und in Songs mit eingehenden Melodien verpackt. In 11 Songs wird die Geschichte eines jungen Künstlers erzählt, die man sich unbedingt anhören sollte. Also steigt ein in die bunte Welt von Fynn Kliemann und lasst euch von seinen Worten berieseln!

weiterlesen…

Die CD der Woche: The Goon Sax – We’re not talking

Mit vielen frischen Ideen und tollen Texten wurde das neue Album von The Goon Sax bei uns angespült. Die drei Australier, James HarrisonLouis Forster und Riley Jones haben mit ihrem zweiten Studioalbum etwas ganz Besonderes…

weiterlesen…

Die CD der Woche: Roo Panes – Quiet Man

Roo Panes erzählt in seinem Album “Quiet Man” viele Geschichten: Vom Leben, von der Liebe und von seinen Erlebnissen. Dabei kombiniert der 29-jährige Brite seine tiefe Stimme mit akustischer Gitarren- und Klaviermusik. Das Ergebnis hat sich Sonja für uns angehört.

weiterlesen…

Die CD der Woche: The Rubens – Lo La Ru

In Australien mag wohl gerade Winter sein, aber unsere neue CD der Woche von The Rubens hält einige entspannte Sommer-Klänge für uns bereit. Was die australische Band mit ihrem dritten Studioalbum auf die Beine gestellt hat, stellt euch Frauke vor.

weiterlesen…

Die CD der Woche: Matt Holubowski – Solitudes

Genug von dem ständigen Strom an ausgelutschten Liebesbekennungen in der Form von Songs oder schnulzigen Trennungsballaden? Dann ist das neue Album von Matt Holubowski das Richtige für dich. ‘Solitudes’ heißt das Werk und ist angelehnt an den bekannten Roman ‘Two Solitudes’ des kanadischen Schrifstellers Hugh Maclennan. In seinem Album setzt sich der Musiker aus Montreal damit auseinander, was Einsamkeit bedeutet.

weiterlesen…

Die CD der Woche: Delorentos – True Surrender

“True Surrender” ist das 5. Studioalbum der Delorentos und das hört man. Die Band aus Irland, bestehend aus den vier Schulfreunden, ist erwachsen geworden und hat sich seit 2005 entwickelt. In Ihrem neuen Album finden sich 11 Songs voller Herzblut und Seele.

Bild: PresseKit