Theatervorschau: Die Stiere

Das neue Stück „Die Stiere“ besteht aus zwei Texten von Marcos Antonio Diaz Sosa und Rogelio Orizondo Gomez, die miteinander kommunizieren und jeweils auf wahre Begebenheiten beruhen, die allerdings fast keiner kennt. Die Absurdität von Krieg und leergelaufener Ideologie, von kulturellem Macht und Vorherrschaftskampf ist Kern des Stücks.

weiterlesen…

Theaterrezension „Erreger“

Am vergangenen Freitag hat das Theaterhaus Jena in der Trafostation die Premiere von“Erreger“ gefeiert. Das Stück entstand in Kooperation mit dem Jenaer Verein „Ins Netz“ und wurde im ehemaligen Umspannwerk aufgeführt. Unsere Eule Lisa war für euch dabei.

weiterlesen…

Auszeichnung fürs Theaterhaus

Gleich zwei Preise gab es für das Theaterhaus Jena beim „Avant Art Festival“ am Wochenende: Die Produktion „Taxi Driver“ wurde überzeugte nicht nur die Fachjury, sondern wurde auch zum Publikumsliebling gekürt. Lisa hat sich das Stück angesehen und ihre Eindrücke kurz zusammengefasst.

weiterlesen…

Theaterrezension: Im Haus / Im Tal

Die aktuelle Spielzeit des Theaterhauses Jena ist noch keine zwei Wochen alt und am letzten Donnerstag hat schon das zweite Stück Premiere auf der Bühne des Theaterhauses gefeiert – oder besser gesagt gleich zwei Stücke auf einmal: „Im Haus“ und „Im Tal“ vom englischen Gegenwartsautor Martin Crimp. Lisa war bei der Premiere dabei.

weiterlesen…

Theaterrezension: Mr. Dynamit

In einem Container auf dem Theaterplatz gab es gestern eine Vorstellung der ersten Episode von „Mr. Dynamit“, dem gemeinsamen Projekt vom Theaterhaus Jena und dem Regieteam zweite reihe aus Berlin. In dieser mehrteiligen Komödie geht es um einen Agenten des BND, der aus den Wirren des Kalten Krieges kurzerhand in die Datenwelt des Jahres 2016 entführt wird. Was er da so erlebt und ob sich der Besuch lohnt hat sich Flo angeschaut.

weiterlesen…

Theraterrezension: Das Projekt WOYZECK

In wieweit haben wir die Wahl unser Leben zu gestalten? Wir? Wer ist das überhaupt? Der teenpark, der Jugendklub des Theaterhauses Jena, stellt sich diese Fragen in  Auseinandersetzung mit dem großen klassischen Stoff: WOYZECK von Georg Büchner. Das unvollendete Dramenfragment feiert heute Premiere im Theaterhaus. Flo war bei der öffentlichen Presseprobe dabei und hat für uns berichtet.

weiterlesen…

Die lächerliche Finsternis

Eine Kooperation des Theaterhauses Jena mit dem Kassablanca klingt nach einem besonderes Theatererlebnis. „Die Lächerliche Finsternis“ heißt das Stück, das auf einem Hörspiel von Wolfram Lotz basiert und heute Abend Premiere feiert. Worum es geht, erfahrt ihr im Telefongespräch mit der Dramaturgin Friederike Weidner.

Die Premiere heute Abend ist leider schon ausverkauft, das Stück läuft aber auch morgen und am 9./10. November.

 

Rezension: Kasimir und Karoline im Theaterhaus

Die Kulturarena 2015 ist eröffnet mit dem Theaterstück „Kasimir und Karoline“! Ob es sich lohnt und wie viel Ernst und Klamauk auf dem improvisierten Oktoberfest auf dem Theatervorplatz herrscht, verrät uns Ewa in ihrer Theaterrezension!

weiterlesen…