Die Todesahnung als Skiurlaub – Jelineks Winterreise in Weimar

Das Stück des Jahres 2011 hat es nun auch nach Weimar geschafft: Jelineks “Winterreise” ist eine Adaption Schuberts Liederzyklus fürs Theater, in der die Literaturnobelpreisträgerin mal wieder ihre Lebenssehnsucht, ihre Lebensunfähigkeit mit der gesellschaftlichen Gegenwart verknüpft. – Keine einfache Angelegenheit für Regisseurin Claudia Beyer, denn in Jelineks Theaterstücken gibt es weder Ort, noch Zeit, noch Handlung. Es ist die Sprache, die sich ihren Weg über die Bühne bahnt. Gisela und Tobi waren auf der Premiere am vergangenen Samstag. [audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/03/120322_Rezension_DNT_Jelinek_GiselaTobi.mp3|titles=120322_Rezension_DNT_Jelinek_Gisela&Tobi]

Elfriede Jelineks “Winterreise” ist am Deutschen Nationaltheater Weimar zu sehen. Die nächsten Aufführungstermine sind kommenden Samstag, 24. März und Samstag, 31. März. Karten für Studies gibt es schon für 6 Euro.

Foto: Auf der entstellten Bühne eine Eckbank auf Rädern. Rahel Weiss in Großaufnahme. Quelle: Matthias Horn, dnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*