StuRa-FM spezial: Die Wahlergebnisse in der Schnellanalyse

Schweigender Protest, versäumte Wahlwerbung: Der FSU-StuRa durfte gestern endlich seine Wahlergebnisse für die kommende Legislaturperiode veröffentlichen. Ein Fakt ist besonders dramatisch. Die Wahlbeteiligung ist von 14 auf 10,7 Prozent gesunken.  Sitze verloren haben die JuSos und die Konservativen, Wahlgewinner sind die liberale Hochschulgruppe, die Grünen und die Linken von Stur-A-ktiv. Auch die Ergebnisse der Urabstimmung über die Online-Wahlen sind raus: Überraschenderweise konnten die linken StuRa-Mitglieder mit ihrer Kritik an Onlinewahlen nur verhältnismäßig wenige Wähler gewinnen.

Hier Tobis Schnellanalyse in der Freitagssendung bei Micha.

[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/09/120928_StuRa-Wahlergebnisse_Micha_Tobi1.mp3|titles=120928_StuRa-Wahlergebnisse_Micha_Tobi]

Diese Angaben sind ohne Gewähr.

Foto: Tobi Krone, cc by sa

3 Antworten auf „StuRa-FM spezial: Die Wahlergebnisse in der Schnellanalyse“

  1. Wähler sagt:

    Wo findet man die Wahl-Ergebnisse?

  2. Daniel (Sturavorstand) sagt:

    Derzeit nur als Aushang am Sturabüro. Emails gingen an das Sturaumfeld und die FSRe.
    Das Wahlamt hat die Ergebnisse auch und läd sie hoffentlich bald hoch, so dass wir nur darauf verlinken müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*