Lausch am Griff: Acht Eimer Hühnerherzen

Sie sind die Erfinder und Pioniere des Nylon-Punk! Das kreuzberger Trio Apocalypse Vega, Herr Bottrop und Bandchef Bene Diktator kreieren und perfektionieren so viele Musikgenres, dass sie da schon mal den Überblick verlieren und das obwohl die Band beinahe nicht zustande gekommen wäre …

… zuerst trafen Gitarristin Vega und Bassist Herr Bottrop – aka Jacho – trafen sich anfangs zum Musizieren und Komponieren. Ihre Lieder wollten sie andern Künstlern überlassen, aber dann haben sie Schlagzeuger Bene hinzu und Vega wurde zur Sängerin, weil sich sonst niemand finden ließ. So kam es zur aktuellen Bandkonstellation.

Ließt man sich die Interviews mit den drei durch, findet man immer wieder neue Geschichten dazu, wie sie zu ihrem Namen Acht Eimer Hühnerherzen gekommen sind. Uns erzählte Jacho, er hätte in einem Kerzenkatalog Hühnerkerzen gesehen und der Bandname sollte zuerst “Acht Hühnerkerzen” heißen. Vega kam dann aber der Name “Acht Eimer Hühnerherzen” in den Sinn und unter diesem Namen reisen sie jetzt durch Deutschland.

Während unseres Interviews im Backstagebereich des Kassas konnten wir erfahren, was die drei studieren würden, wenn sie die Wahl hätten, dass keiner von ihnen je Hühnerherzen gegessen hat und dass sie sich super verstehen, obwohl ihre Band mit einer Veganerin, einem Vegetarier und einem “Allesfresser” besetzt ist. Acht Eimer Hühnerherzen: Sie bauen Brücken zwischen den verfeindeten Lagern und sind auch ansonsten echt dufte Menschen.

Link zur Konzertrezension: https://www.campusradio-jena.de/2018/10/29/konzertrezension-acht-eimer-huehnerherzen/ 

Link zur Facebookseite: https://www.facebook.com/AchtEimerHuehnerherzen/

Bild: von links nach rechts – Apocalypse Vega – Bene Diktator – Herr Bottrop

*