Keine Sonne für Nazis in Jena

Am Samstag hatte die „Europäischen Aktion Thüringen” eine Kundgebung auf dem Seidelparkplatz in Jena angemeldet. 10:00 Uhr sollte es losgehen. Die Route der Demo sollte unter anderem über das Camsdorfer Ufer und damit  teilweise über den Todesmarsch von Buchenwald führen. Linke, Grüne, Antifa und Bürgerliche hatten in Jena zu zahlreichen Gegendemonstrationen aufgerufen. Zudem gab es mehrere Blockaden unter anderem am Arbeitsamt. Paula mit einem akustischen Protokoll des Tages:

Unter dem Hashtag #läuftnicht könnt ihr den Tag nachverfolgen.
Auch wir haben getwittert: https://twitter.com/CampusradioJena

Bild: Campusradio Jena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*