10% Einsparungen an der FSU – Rektor Dicke im Interview

Die Friedrich Schiller Universität muss sparen, mindestens 10 %. Das geht nur im Personalbereich, sagt das Rektorat und hat einen Strutur- und Entwicklungsplan vorgelegt. Bis 2020 sollen etliche Mitarbeiterstellen in Forschung und Lehre eingespart werden, betroffen sind alle: ProfessorInnen, DozentInnen, Studentische Hilfskräfte und auch die Studierenden. Paula hat den Rektor zum Interview getroffen.

Teil 1 Warum müssen die Kürzungen auf dem Rücken des Personals ausgetragen werden?

Teil 2 Wie wird die FSU in Zukunft finanziert und welche Rolle spielen die Drittmittel dabei?

Teil 3 Wie steht Prof. Dicke zu den Kürzungen und dem Vorwurf die Studis  nicht informiert zu haben?:

Bildquelle: http://www.uni-jena.de/Rektoramt.html

2 Antworten auf „10% Einsparungen an der FSU – Rektor Dicke im Interview“

  1. Narf sagt:

    PoWi nach Erfurt – F.U. Dickie!

  2. Jan sagt:

    Dann sollen aber auch wirklich vornehmlich die Dozenten pendeln, das ist wesentlich einfacher, als wenn 25-300 Studenten insgesamt 4 Stunden für eine Vorlesung/ein Seminar unterwegs sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*