StuRa FM: Ende einer Ära – ein Kommentar

Stabwechsel im StuRa: Nach vielen Jahren eines links-dominierten Stura wird es in den kommenden zwei Semestern die Wahl-Liste StuRaktiv nicht mehr geben – und damit eine ganze Generation von StuRa-Mitgliedern auch nicht mehr. Tobi hat über mehrere Jahre hinweg ihre Arbeit begleitet. Er kommentiert diesen Generationswechsel – und das vergangene Jahr im FSU-Stura.

 

 

 

Eine Antwort auf „StuRa FM: Ende einer Ära – ein Kommentar“

  1. Hans sagt:

    Kaum verlässt man mal die Uni in Jena verändert sich dort alles. Naja, zumindest ein bisschen.

    Ich hatte übrigens als prakmatischer FSRler keine Probleme mit dem StuRa und den dortigen StuRaktiv’en Mehrheitsverhältnissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*