Auerworld-Festival 2013: Was sich verändert

Der Festivalsommer kommt wie in den letzten 14 Jahren mit dem Auerworld-Festival wieder nach Auerstedt zwischen Jena, Erfurt und Halle. Bisher war das Festival für Besucher kostenlos, weil von der öffentlichen Hand unterstützt, dieses Jahr hingegen wird das Auerworld durch Crowdfunding finanziert.Es werden Eintrittskarten à 20 Euro verkauft. So müssen bis zum 15. Mai mindestens 18.000 Euro gesammelt werden, sonst kann das Auerworld-Festival nicht stattfinden und die Besucher bekommen ihr Geld zurück. Redakteurin Johanna hat nachgefragt, wie es zu diesen Veränderungen gekommen ist und wieso man das Auerworld besuchen sollte. Die Karten kann man auf www.auerworld-festival.de kaufen.

[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2013/05/AuerworldMontage.mp3]

 

Foto: www.auerworld-festival.de

Eine Antwort auf „Auerworld-Festival 2013: Was sich verändert“

  1. Elisabeth sagt:

    Es sind noch 9 Tage bis zum Ende der Crowdfunding-Aktion!
    Unterstützt dieses feine Festival und kauft Tickets! Damit wir gemeinsam an diesem schönen Ort feiern können!
    http://www.startnext.de/auerworld-2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*