Noch Karten für die Soziologen-Band Los Profesores.

Neuigkeiten zum Konzert der legendären Soziologen-Band “Los Profesores” heute: Ab sofort können alle Menschen so viele der begehrten Karten auf einmal kaufen, wie sie möchten. Ebenso wollen die rockenden Professoren die restriktiven Einlass-Regeln wieder lockern. Hintergrund sind die bisher eher mauen Vorverkaufszahlen. In den letzten Jahren waren sie so beliebt, dass sogar Prügeleien an den Vorverkaufsschlangen zu verzeichnen waren: Die Karten für das alljährliche inoffizielle Institutsfest der Soziologie, das Konzert der Los Profesores, einer Band aus den Professoren Bruno Hildenbrand, Christoph Köhler, Stephan Lessenich, Tilman Reitz, Hartmut Rosa, sowie dem Doktor Michael Beetz. Diesem gewaltsamen Ansturm wollten die rockenden Sozialwissenschaftler in diesem Jahr ein restriktives Vorverkaufs-Reglement entgegensetzen. Doch der Vorverkauf enttäuscht. Erst 400 Karten waren am Donnerstag weg – zu wenig für die hohen Ansprüche der Altrocker. Daher wollen die Profesores nun wieder in alter Manier ihre Karten zu 4 Euro verkloppen. Jetzt können alle wieder so viele Karten kaufen, wie erhältlich sind – und ins Kassablanca kommen, wann sie heute abend möchten. Soziologie-Institutsdirektor und Frontmann der Los Profesores Christoph Köhler zur aktuellen Situation.

130206_LosProfesores_Ansage_Koehler_OTON

Vorverkauf ist Mittwoch und Donnerstag mittag im Foyer der Abbe-Mensa. Restkarten gibt es auch an der Abendkasse.

Wer sind die Los Profesores? Musikalische Genies, faustische Wahnsinnige, oder einfach nur launige Spaßpunks? Und wo ist ihr Probenraum? – Ein Lausch-Am-Griff-Porträt von Tobi aus dem Januar 2011.

101130_TobiK_LAG_LosProfesores_MITBETT

Am Donnerstag, 8. Februar, werden die Profesores ein erweitertes Programm spielen: Mit “Los(t) Profesores on protest” wollen sie gegen das umstrittene CHE-Ranking anspielen. Aufgrund krankheitsbedingten Ausfalls wurde Drummer und Mikrosoziologe Bruno Hildenbrand durch den Doktor der Arbeitssoziologie und ehemaligen Punk-Schlagzeuger Kai Marquardsen ersetzt. Im Vorprogramm rappen diesmal die Studenten MC Caliente und MECHTIG MECH THILD von JENA WILD das Publikum warm.

Fotoquelle: soziologie.uni-jena.de/fotoslosprofesores

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*