Spontaner Protest erfolgreich – Roma-Abschiebung aufgeschoben

Es war knapp, aber zumindest Weihnachten ist dem vierjährigen Elvis und seinen Eltern in Jena nun wohl sicher. Mit einer spontanen Demonstration in den frühen Donnerstagmorgenstunden konnten rund 70 Protestierende eine geplante Abschiebung aus dem Asylheim in Jena-Ost, die trotz dem im Landtag verabschiedeten Winterabschiebestopp durchgeführt werden sollte, stoppen. Indes: Die Aufschiebung ist keine Aufhebung. Einzelheiten und Berichte von Tobi, der für uns früh aufgestanden ist und dabeiwar.

[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/12/121220_Demo-stoppt-Abschiebung_Tobi_Lisa.mp3|titles=121220_Demo stoppt Abschiebung_Tobi_Lisa]

Nachtrag: Neue Infos zur Länge des Abschiebestopps ist einer Meldung der Grünen zu entnehmen. Laut einer Pressemeldung von Grünen-Sprecherin für Migration Astrid Rothe-Beinlich ist die Abschiebung für die heute morgen noch bedrohte Roma-Familie bis Ende März ausgesetzt.

Fotoquelle: thevoiceforum.org/node

Eine Antwort auf „Spontaner Protest erfolgreich – Roma-Abschiebung aufgeschoben“

  1. Denny sagt:

    Spannender Beitrag. Ein Lob an Tobi für den frühmorgendlichen Aktionismus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*