SturaFM: städtischer Sparkurs trifft Studierende

Der Stura steckt momentan mitten in seinen Haushaltsverhandlungen und ist damit natürlich nicht alleine. Die Überlegung, Refugio, einen Verein zur psychosozialen Betreuung von Migranten und Flüchtlingen zu unterstützen, fruchtet unter Anderem aus den Kürzungen, die der Stadtrat im sozialen und kulturellen Bereich vorsieht. Denn Jena will bis 2020 unbedingt schuldenfrei sein. Was auch zu Lasten der Studierenden geht. Denn auch die Ausbildungsbeihilfe der Stadt steht auf der Kürzungsliste! Dana war gestern bei der Stura Sitzung und findet, dass der Stura sich finanziell zu sehr verausgabt. Worin und warum, das hört ihr in einer aktuellen Ausgabe SturaFM:

[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/12/121212_SturaFM_Ausbildungsbeihilfe.mp3]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*