SturaFM: Zivilklausel kommt ins Rollen

Die Zivilklauselbewegung hat längst auch Jena erfasst. Sie umfasst eine Selbstverpflichtung von Universitäten, keine militärische Forschung zu betreiben. Dafür setzt sich der Studierendenrat der FSU schon seit langem ein. Doch so ganz einfach gestaltet sich die Umsetzung nicht. Die Sorge um Drittmittelgelder und gefährdete Lehrprojekte treibt die Lehrenden herum. Denn wer entscheidet, was militärische Forschung ist und was nicht? Diese Fragen gestalteten den Durchsetzungsprozess sehr langwierig. Am  kommenden Dienstag schließlich wird er vielleicht endlich Früchte tragen: erste Vorschläge einer Zivilklausel werden da erstmals im Senat behandelt. Wie Jena im Einzelnen zur Zivilklausel steht und wie die Erwartungen des Stura an die Senatssitzung sind, erläutert Dana in einer neuen Folge SturaFM:

[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/11/121128_SturaFM-Zivilklausel.mp3]

In dieser Woche noch könnt ihr täglich zwischen 12 und 14 Uhr in der Abbe Mensa eure Stimme abgeben. Hier gehts zum Interview mit HoPo-Referentin Stephi Borck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*