“Rotierende Leichen im Grab” – Die PARTEI zum neuen Ortsverband in Jena

Seit etwa einem Monat ist die PARTEI mit einem Ortsverband in Jena vertreten. Tim ist Vorsitzender und resümierte heute beim Campusradio nochmal die Hochschulfinanzierungsstrategie für Thüringen: Matschie verschrotten. Zudem böte sich angesichts der anstehenden Kommunalwahlen ja vorerst die Machtübernahme im Stadtrat an, angesetzt würden aber vielmehr Maßstäbe auf EU-Größe. Auch Kampagnen gibt es zuhauf. Tim über Pimmel, Brüste und den post mortem-Beitrag von Karl Marx zur Energiewende:

 

Antreten wird die PARTEI bei den Kommunalwahlen am 25. Mai nicht, “sichtbar” sein möchte sie trotzdem. Die lokalpolitischen Anhänger dürfen also gespannt sein. Seit Abschaffung der 3-Prozent-Hürde der Europawahlen dürfte der Machtergreifung der PARTEI sowieso nichts mehr im Wege stehen.

Bild: die PARTEI, Ortsverband Jena

Interview: Dana Zimmermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*