Acta Diurna: Da wird doch nicht etwa regiert?

Diese Woche ist Dr. Martin Müller-Wetzel ganz schön verwundert. Er beschäftigt sich mit der Regierungsarbeit. Und wie genau die mit der Debatte zum Sexualstrafrecht, der Forderung nach staatlicher Kontrolle von Moscheen und einigem mehr zusammenhängt – das erfahrt ihr hier.

weiterlesen…

Acta Diurna: Das HB-Männchen gibt’s nicht mehr

Letzte Woche war einiges los in Jena und der Welt – von ThüGIDA in Jena bis Prince im Himmel. Dr. Martin Müller-Wetzel behält den Überblick und fasst das Wichtigste für euch zusammen. Hier gibt’s die aktuelle Folge unseres Wochenrückblicks zum Nachhören.

weiterlesen…

Acta Diurna: Ganz schön hilflos

In der letzten Woche sind wieder viele Dinge passsiert, worüber unser Latinisator Dr. Martin Müller-Wetzel berichten kann. Dabei sind zum Beispiel mehr oder weniger hilflose Versuche von Politikern mit dem Volk zu reden oder warum eine Demo direkt vor dem Haus von Björn Höcke doch keine so gute Idee ist.

weiterlesen…

Acta Diurna: Das wird man doch noch sagen dürfen ?!

Die letzte Acta Diurna in diesem Semester und mal wieder gibt es einiges, was Dr. Martin Müller-Wetzel letzte Woche beschäftigt hat. Neben den Vorwahlen in Iowa (USA) stellt er sich die Frage: Was will Horst Seehofer in Moskau? Wie er sich diese Reise erklärt und wie genau das alles mit der Karnevalszeit zusammenhängt, hört ihr hier.

weiterlesen…

Acta Diurna: Funktioniert so Transparenz?

Die Statuen in Italien waren eingepackt und keiner wollte es gewesen sein, für die Auflagen zur Einsicht in die TTIP-Unterlagen will auch keiner Verantwortung übernehmen und überhaupt ist das alles ziemlich verworren. Dr. Martin Müller-Wetzel schafft Klarheit und berichtet von den Geschehnissen der letzten Woche.

weiterlesen…