Die CD der Woche: Flamingods – Levitation

Levitation – das freie Schweben eines Körpers im Raum, auch als Traumerlebnis oder als parapsychologische Erscheinung wahrzunehmen. Nicht ohne Grund hat die Band Flamingods dieses Wort gewählt, um ihrem Album einen treffenden Namen zu verpassen. Kamal Rasool, Charles Prest, Karthik Poduval und Sam Rowe bieten uns Hörern mit ihrem dritten Studioalbum ein interkulturelles Erlebnis, welches unter die Kategorie des “Exotic Psychedelica” fällt.

Die Band gründete sich 2009, als Frontsänger Rasool nach London zog, um dort Musik zu studieren. Seitdem machen die vier ihr Ding – mit ungewöhnlichen Instrumenten und dem gewissen Touch an östlichem Einfluss. Trotz einer geographischen Trennung, die durch ein abgelaufenes Visum von Rasool entstand, erschien das Debutalbum “Sun” im Jahr 2013. Es folgten zwei weitere in den Jahren 2014 und 2016, das Internet bildete die Basis für die Bandmitglieder, um die Tracks untereinander auszutauschen und zu bearbeiten. Levitation entstand unter der Plattefirma Moshi Mosho Records im Studio und überzeugt mit den gedämpften Stimmen, der Mischung aus ungewohnten Instrumenten und leichtlebigen, funkigen Melodien sowie die psychedelische Ader, welche die Band in sich trägt. Leider spielt Flamingods hauptsächlich im englischsprachigen Raum Konzerte, ein Stopp ihrer Tour ist jedoch die Fusion 2019, wer hierfür also Tickets und Interesse an der Band gefunden hat, kann sich freuen!

Bildquelle: https://flamingods.bandcamp.com/album/levitation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*