Im Gespräch: Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Es ist wieder so weit: Heute findet die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeitenstatt! Paula vom Schreibzetrum der FSU war bei uns im Studio und hat uns alle Fragen diesbezüglich beantwortet.

Hausarbeiten schreiben sich nicht von selbst. Man hat hier und da schon von Leuten gehört, die es schaffen 10 Seiten an einem Tag zu schreiben. Es ist keine Schande, nicht zu diesen Turboschreibern zu gehören. Für alle, die etwas Hilfe brauchen, um bei ihrer Hausarbeit weiter zu kommen oder endlichen mal damit anzufangen, stehen die Türen der Universität heute Nacht weit offen.

Die lange Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten ist eine bundesweite Aktion, bei der Studierende sich eine Nacht lang konzentriert zusammen setzen können. Die MitarbeiterInnen des Schreibzentrums der FSU stehen mit Rat, Tat und Kaffee zur Seite. Auch wenn ihr am Verzweifeln seid, sind sie für euch da.

Weil morgen der interantionale Frauentag ist, gibt es auch ein passendes Rahenprogramm. Also auch wenn ihr eure Hausarbeiten schon abgegeben habt, lohnt es sich vorbei zu schauen.

Das Rahmenprogramm der langen Nacht der aufgeschobenen Hausarbeiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*