SturaFM: Kürzungsproteste beim FH Stura

Am Mittwochabend tagte der FH-Stura und beriet sich über Themen, wie Haushaltskürzungen bei den Thüringer Hochschulen und der Thoska als FH-Türöffner. Angelika war bei der gestrigen Sitzung dabei und berichtet am Telefon davon.
[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/11/22112012sturafm-FH.mp3|titles=22112012sturafm FH]

Eine Antwort auf „SturaFM: Kürzungsproteste beim FH Stura“

  1. Jah Köhler sagt:

    Hallo Campusradio, hier eine kleine Richtigstellung bezüglich der EAH StuRa Sitzung vom 21.11.2012

    Zuerst, es gab keine Bericht vom Haushaltsausschuss, sondern von der Sitzung mit der Hochschulleitung, in der die Finanzierung der EAH unter dem Gesichtspunkt des KLUG Modells besprochen wurde. Weiterhin bekommen die FHs nicht seit, sondern trotz Bologna pro Studi weniger Geld, als Universitäten. Die scheint nicht nur den FHlern “nicht klar” zu sein, sondern einem Großteil der Studierenden. Kürzungspläne von seiten der Hochschulleitung gibt es, dies ist auch nötig, da die Hochschulen ihre Finanzierungspläne bis ende diesen Jahres fertig haben müssen. Das bedeutet unter anderem, dass Stellen auslaufen und nicht neu besetzt werden, wodurch die Lehre jedoch, laut Aussage der Rektorin, nicht leiden wird.

    Weiterhin wurde und wird das Semesterticket mit der JeNah verhandelt, welche zum VMT gehört. Verhandlungen mit dem VMT selbst, bezüglich des VMT Bausteins, wären von uns zwar gewünscht, da die aktuelle Vertragsvorlage aus unserer Sicht so den Studierenden Jenas nicht zugemutet werden kann. Von Seitens des VMT besteht diesbezüglich momentan jedoch kein Verhandlungsbedarf, von Seiten des VMT.

    Punkt Drei: bezüglich der THOSKAS gibt es keinerlei Anstrengungen, diese für ale Studierenden der EAH zur Wochenendnutzung freizuschalten. Der Antrag gilt nur für die StuRa-Mitglieder, speziell die Referate, da diese auch öfters am Wochenende arbeiten und dem entsprechend Zugang zum Büro brauchen.

    Zum Schluss noch etwas Formelles: bitte verwendet in Zukunft den Ausdruck EAH Jena, statt FH Jena, entsprechend der Namensumstellung diesen Jahres.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Jan Köhler.

    Stellv. Vorstandsvorsitzender und KTS Delegierter StuRa EAH Jena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*