Drima – Fast verworfen

DRIMA, das sind die beiden 20 Jährigen Moritz und Liam aus Berlin. Ihr Indie-Pop Sound klingt ihrem Namen gleich: verträumt, nahbar und deep. Ihre Debüt EP „Fast Verworfen“ erschien am 28.06. und umfasst sechs einzigartige Songs, die in die Welt des Duos entführen.

Die damaligen 16-Jährigen begannen ihre Reise 2020 bei der KIKA-Castingshow „Dein Song“ für junge SongwriterInnen und schafften es bis ins Finale. Der Traum groß rauszukommen soll mit ihrer Debüt-EP vier Jahre später Wirklichkeit werden. Ursprünglich inspiriert von Cro und Ed Sheeran vergleichen sich Drima heute gerne mit Künstler:innen wie Bruckner, Majan, Lena und Linus oder Elias. Die Newcomer machen dabei alles selbst: von Artworks und Musikvideos bis hin zur Produktion.

Ihre Lieder handeln von Selbstzweifel und dem Erwachsen werden in der Hauptstadt. Obwohl man vielleicht nicht in diese Welt passt und sich lieber verstecken will, soll man sich öffnen und ans Licht kommen. Die tiefgründigen Lyrics sind ein Testament für die Leidenschaft, die das Duo an den Tag legt. Angelehnt an Cro, widmen Moritz und Liam den Song „Musik“ ihrem musikalischen Werdegang und ihrem Traum einfach gute Musik zu machen ohne, dass etwas im Weg steht.

Im jungen Alter schaffen es beide auf beeindruckende Weise Lieder zu schreiben und zu produzieren, die tief blickend und bestärkend sind. Eine auf jeden Fall sehr facettenreiche EP mit einer gelungenen Kombi aus Indie-Sound Pop und Rap.

Drima mit ihrem Album Fast Verworfen – unsere CD der Woche.

Bildrechte: den Pressematerialien entnommen