Coverbild
Eine Woche ohne Letscho – AIESECs internationale Mensawoche

Die Mensa auf dem Ernst Abbe Platz. Wo man sonst allerlei Essbares, ertränkt in Letscho, für studentische 1,50 € bekommt, öffnet sich einmal im Semester das kulinarische Tor zur Welt. AIESEC, eine studentische Non-Profit-Organisation für internationalen Austausch, arbeitet dann mit Mensa und Studentenwerk zusammen, um an jedem Tag ein anderes Gericht aus >>fernen Ländern<< anzubieten.

weiterlesen…

Coverbild
Neues von Boavista Deportivo Campusradio

Ein neues Semester, bedeutet auch immer eine neue Saison in der Fußball Uniliga. Auch die Mannschaft vom Campusradio Boavista Deportivo stellt sich wieder der Herausforderung und spielt um dem Pokal. Mit dem Start der neuen Saison gibt es allerdings einige personelle Veränderungen. Sabrina hat mal nachgefragt wie nun die  neuen Verhältnisse bei Boavista aussehen.

weiterlesen…

Coverbild
Kunst in Jena: Frank Stella

Hält man seine Augen offen dann kann man in Jena an jeder ecke große und kleine Kunstwerke entdecken. Sehr prominent in der Mitte Jena platziert Arbeiten des Amerikaner Frank Stella. Oft werden sie als Schrotthaufen verschrien, fast immer werden sie trotz ihrer Größe übersehen. Tatsächlich sind es Werke von internationalem Rang.

weiterlesen…

Coverbild
Kinogespräch: Die Liebesfälscher

Eine Liebesschnulze mit philosophischem Tiefgang – das verspricht die neue Romanze mit Juliette Binoche “Die Liebesfälscher”. Dass hinter dem Film mehr als nur die Gefühle angesprochen werden, erklärt Carsten.

weiterlesen…

Coverbild
Internet im Radio – anonymous bei #occupywallstreet

Wir sind die Digital Natives und unser Protest sieht anders aus. Teil davon ist die Hackerverbindung anonymous, die sich jetzt der occupy wall street Bewegung angeschlossen hat.  Wer anonymous ist, was die genau machen und warum die vielleicht doch nicht ernst zu nehmen ist, hört ihr hier:

weiterlesen…

Coverbild
“Schwere Niederlage” gegen Neonazis – Linke-Chef Ramelow im Interview

Herbe Schlappe für die Landespolitik: Die Regierung Thüringen hat ein Rittergut in der Nähe von Sömmerda verkauft – und in die Hände von Rechtsextremisten gegeben. Jetzt wurde bekannt, dass hinter der Käuferin aus Hessen der Verein “Gedächtnisstätte e.V.” aus Niedersachsen steht. Im Telefoninterview mit dem Campusradio am Mittwochmorgen zweifelt der Thüringer LINKE-Fraktionsführer Bodo Ramelow an der Arbeit des Verfassungsschutzes und kritisiert den Verkauf des Gutshofs. Die Landesregierung sei in der Pflicht, den Verkauf der Immobilie rückgängig zu machen.

weiterlesen…