Radiolatein: Es wird politisch!

In dieser Folge unseres Radiolateins wird es politischer als die letzten Male. Es wird diskutiert, was politische Korrektheit bezüglich Migration nützt, welche Begriffe man verwenden kann – oder, wenn man es nicht besser weiß, lieber lassen sollte. Anekdoten dazu gibt uns der Latinisator des Campusradio, Dr. Dr. Martin Müller-Wetzel, welcher auch klärt, was es mit dem Begriff “Migrant” auf sich hat und Antworten auf die Frage gibt, was man nun sagen kann. Also genießt eine gute Ladung Bildung und hört rein!

Bildquelle: Archiv

Radiolatein: Abenteuer und Weihnachten

In der siebten Folge des Radiolateins im Wintersemester geht es mit den ersten Weihnachtsanspielungen los. Unser Lateinexperte Dr. Dr. Martin Müller-Wetzel erklärt das Dehnungsperfekt und hat noch weitere Begriffe in petto. Da in dieser Folge schon über Weihnachten – und damit einhergehend die Frage diskutiert wird, ob dies ein Event oder eher eine Übereinkunft ist – solltet ihr euch eine Tasse Tee schnappen und die Lautsprecher aufdrehen. Das ist dann euer winterliches Abenteuer präsentiert vom Campusradio Jena. Wie ihr gleich erfahren werdet, kann man nach diesen nicht suchen, sondern sie kommen von allein…

weiterlesen…

Radiolatein: David, Elisabeth, Mechthild und die Toiletten

Wir feiern: den Tag der Toilette. Mit dabei ist unser Latinisator Dr. Dr. Martin Müller-Wetzel, der uns einen theoretischen Hintergrund zu den sich verändernden Toilettenbegriffen gibt, wobei natürlich auch das Latein nicht zu kurz kommt. Gastgeber der Party ist niemand anderes als Sanifair. Ein Hoch auf unsere geliebte Keramikabteilung!

weiterlesen…

Radiolatein: Das Magazin für angewandte Lebensfreude

Radiolatein hilft zu verstehen, was andere nicht verstehen: Das stellt unser Latinisator Dr. Dr. Martin Müller- Wetzel diese Woche klar. Außerdem hilft er uns, den Ursprung der Zyniker nachvollziehen zu können, was Ironie ist und ab wann man davon sprechen kann. Dazu bleibt Interpretationsraum, inwiefern Trump mit Satire zu verbinden ist. Was das Ganze schon mit Weihnachten zu tun hat? Die Aufklärung dieses Wirrwarrs erfahrt ihr in der aktuellen Folge unseres “Magazins für angewandte Lebensfreude”!

weiterlesen…

Radiolatein: Kanalisation und Freudsche Versprecher

Diese Woche ist es so weit: endlich wird geklärt, was Radiolatein ist! Über die Erfolge dessen und was es genau beinhaltet, berichtet Dr. Dr. Martin Müller-Wetzel. Außerdem nimmt sich unser Lateinexperte einer Ungeschicklichkeit der Vorsitzenden der AfD-Fraktion im Bundestag – auch unter Alice Weidel bekannt- an. Wer sich also für unbewusste Versprecher (oder auch einfach nur die falsche Wortwahl) und für einen kleinen Einblick in das Radiolatein interessiert, ist hier genau richtig.

weiterlesen…

Radiolatein: vom Netflix-Boykott und Kameras mit Film

In der zweiten Urlaubs-Ausgabe unseres Latinisators Dr. Dr. Martin Müller-Wetzel wird über die Freizeitgestaltung gesprochen. Das Lateinwort der Woche ist “pellis”, aber was das bedeutet erfahrt ihr, wenn ihr reinhört. Außerdem lernt ihr die Standpunkte zu Netflix und Digitalkameras von ewigen Philosophiestudierenden und Informatikern kennen. Genießt diese Folge besonders, man munkelt, dass es nächste Woche vielleicht keine geben wird…

weiterlesen…

Radiolatein: Inklusion oder Exklusion?

In dieser Folge Radiolatein wird es etwas ernster, diesmal gibt es nicht das übliche Sorglospaket. Neben der sprachlichen Herkunft des Wortes “Inklusion” setzt sich unser Latinisator Dr. Dr. Martin Müller-Wetzel mit dem Thema auseinander. Das bedeutet jedoch nicht, dass ihr euch nicht mit Kopfhörern in das Paradies setzen und ihm lauschen könnt!

weiterlesen…

Acta Diurna: Sowas von faktisch

In der letzten Woche ist wieder viel passiert: Ein Referendum in Italien, ein Machtwort von Merkel und es gab Post vom Uni-Präsidenten. Unser Latinisator Dr. Martin Müller Wetzel hat das Wichtigste für uns zusammengefasst und nachhören kann man das hier:

weiterlesen…