Heimspiel für Schwaben – Me & My Drummer beeindruckten in Erfurt

In Paris und Rejkjavik haben sie inzwischen internationale Luft geschnuppert und für einiges Aufsehen gesorgt: Me And My Drummer aus Tübingen und Berlin haben mit The Hawk, The Beak, The Prey wohl eines der wegweisendsten Alben des Pop-Jahres 2012 herausgebracht, das auf dem Campusradio auch schon CD der Woche war. Nun schauten Charlotte und ihr Drummer Matze zum vierten Mal in Erfurt vorbei – die Franz Mehlhose ist nicht umsonst ihr Lieblingsclub. weiterlesen…

“Ich bedanke mich für alles” – Der Morgen nach der Katastrophe im Theaterhaus

Was kommt nach dem Weltuntergang? Dieser Frage geht das Stück “Ich bedanke mich für alles” des O-Teams in Zusammenarbeit mit dem Theaterhauses Jena nach. Eine Performance für zwei alien-artige Schauspieler, eine überaus reale Frau, eine Leiche und einen Basketball und einen sehr dichten Text. Hier ist eine Vorbesprechung.

[audio:https://www.campusradio-jena.de/wp-content/uploads/sites/5/2012/10/gespräch_ich_bedanke_mich_für_alles1.mp3|titles=gespräch_ich_bedanke_mich_für_alles]

weiterlesen…

“Die Offenbarung des Johannes” -eine Bibel-Performance im Theaterhaus Jena

Am Donnerstagabend gab es die erste Premiere der neuen Spielzeit des Theaterhauses Jena. “Die Offenbarung des Johannes” wurde in der Jurte auf dem Theatervorplatz aufgeführt und steht ganz im Zeichen des neuen  Spielzeitmottos “Die Zeit wird kommen”. Denn das Theaterhaus Jena beschäftigt sich mit dem bevorstehenden Weltuntergang am 21.12.2012.

weiterlesen…

Russe ohne Disko – Wladimir Kaminer stellt sein neues Buch im F-Haus vor

Der Schriftsteller Wladimir Kaminer ist auf Berliner Lesebühnen groß geworden. In den Nullerjahren rockte er mit seiner Russendisko Geist und russische Seele gleichermaßen. Jetzt ist der Deutschrusse mit seinem neuen Buch “Onkel Wanja kommt. Eine Reise durch die Nacht” ins Jenaer FHaus gekommen. Und zeigte, Kaminer kann auch ernst. weiterlesen…

Vorstellung der neuen Akrützel-Ära

Der neue Akrützelchef heißt Dirk und stellt sich im Interview mit Helena offiziell vor. Außerdem erfahren wir etwas über die Vernunftehe zwischen dem Stura und dem Akrützel, die Pläne zur Erneuerung des Magazins und den typischen “Ängsten” eines neuen Chefs.

weiterlesen…

Ganz nett: “On The Road” nach Jack Kerouac im Kinogespräch

Gutes Buch, kein guter Film. “On The Road”, eine Filmadaption nach einem Roman des US-amerikanischen Schriftstellers Jack Kerouac, bleibt hinter seinem unkonventionellen Vorbild zurück. Die glatte Hollywood-Produktion definiert sich als Roadmovie und stilisiert das Jugendgefühl der späten 40er Jahre in den USA als eher oberflächliche Inszenierung verwegener Heimatlosigkeit. Kann aber auch ganz nett sein. weiterlesen…

UFC präsentiert “Das Fest” im Café Wagner: Campusradio-Redakteur Tobi über die filmischen Hintergründe

Am morgigen Mittwochabend läuft im Café Wagner wieder der traditionelle UFC, der Uni-Filmclub, an. Die Ouvertüre macht ein Film, der in den 90ern Filmgeschichte geschrieben hat: Das Fest von Thomas Winterberg. Damals hatten 4 dänische Regisseure sogar eine eigene Schule begründet, um auf eine ganz eigene Art Filme zu machen: “Dogma95” nannte sich das Manifest, das sie dazu unterzeichneten. weiterlesen…