Coverbild
Die CD der Woche: Dirty Heads – Midnight Control

“Come here, you little dirty heads!” mit diesem Satz beginnt die Erfolgsgeschichte, der Band die diese Woche die CD der Woche mitbringt. Dirty Heads mit Midnight Control.

Es war 1996 und die zwei Jungs Jared und Dustin lernten sich in ihrem ersten High-School Jahr in Orange Country kennen. Die Freundschaft besteht aus Skaten und Surfen. Eine Band sein kam erst dann hinzu, als der musikunerfahrene Dustin ein Rap-Tape von Jared gehört hatte. Von da an war er Feuer und Flamme eine Band mit ihm zu gründen. Dazu kamen später noch die Mitglieder Jon, Matt und David, die der Band ihre endgültige Besetzung gaben und ihren Stil, der bis heute unverkennbar bleibt.

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: Thundermother – Black And Gold

Anfang August fanden sich wieder unzählige Rockbegeisterte in einer großen schwarzbekleideten Masse zusammen und feierten das Rockerfestival schlecht hin… das Wacken Open Air Festival 2022. Daher ist es ist kein Wunder, wenn euch Thundermother ein Begriff sein sollte. Die schwedische Hard-Rock Band ist seid einigen Jahren ein fester Bestandsteil des Festivals und der Rockerszene. So startet der August nicht nur rockig, sondern bekommt durch das neue Album der Band auch einen Headbangingen Ausgang.

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: Megan Thee Stallion – Traumazine

Die Zeiten des Hot Girl Summer sind vorbei, auch wenn Megan Thee Stallion damit 2019 den Schritt ins Rampenlicht schaffte. Seitdem ist viel passiert; letztes Jahr sahnte sie bei den Grammys ganze drei Preise ab, ihr Album Good News toppte die Charts und nebenbei hat sie auch noch einen Bachelor of Science in Gesundheitsmanagement gemacht. Auf ihrem etwas überraschenden neuen Album Traumazine zeigt sie sich nun ungewöhnlich verletzlich und lässt tief blicken.

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: Hollywood Undead – Hotel Kalifornia

Beim Titel des neuen Hollywood Undead Albums, Hotel Kalifornia, dürfte dem ein oder anderen das gleichnamige legendäre 70s Rock-Album der Eagles in den Sinn kommen. Der Titeltrack davon beschreibt das wahre Gesicht des American Dreams und die Schattenseiten von Los Angeles. Eine ähnliche Inspiration findet sich auch in Hollywood Undeads neustem Werk, auch sie stellen besonders die Schattenseiten ihres neben dem glitzernden Hollywood vor allem von Drogen, Armut und Gewalt geprägten Heimatstaat hervor.

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: Maggie Rogers – Surrender

Nach ihrem Debut-Album Heard It In A Past Life (2019) und dem rechtmäßigen Erfolg, den das Album mit sich zog; nutzte auch Maggie Rogers die Pandemie um sich auf das Wesentliche zurückzubesinnen. In ihrem Elternhaus im US-amerikanischen Bundestaat Maine schrieb sie so also während des Lockdowns ein neues Album mit dem Titel Surrender. Und nebenbei verfasste sie außerdem ihre gleichnamige Masterarbeit an der renommierten Havard Divinity School in Boston.  

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: The Kooks – 10 Tracks To Echo In The Dark

The Kooks sind eine der ältesten noch bestehender und schaffenden Indie-Bands der 00er Jahre. Viele ihrer Kollegen des Genres haben den Test der Zeit nicht so lange überstanden. Die Band aus Brighton ist musikalisch besonders eins: konsistent. So lässt sich auch das neue 6. Studioalbum beschreiben; zehn konsistente Songs, die charakteristisch zu The Kooks passen.

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: Cassia – Why You Lacking Energy?

Der Sommer ist im vollen Gange, und nicht nur die rekordverdächtigen Temperaturen heizen uns aktuell ordentlich ein. Frisch aus unserem Release-Radar kommt nun das zweite Studioalbum Why You Lacking Energy? des englischen Indie-Trios Cassia daher. Vollgepackt mit den passenden sommerlichen Vibes und eigenwilligen Texten, bietet die LP so den perfekten Soundtrack für den Hochsommer.

weiterlesen…
Coverbild
Die CD der Woche: VIVIN – SEEDS

Drei Jahre ist es her, dass die Wiener Band VIVIN ihr Debütalbum KAOS releast hat, aber jetzt melden sich die vier zurück mit einer Platte, die nicht vielseitiger sein könnte. SEEDS heißt der neue Longplayer und über die 12 Songs nimmt uns die Band mit auf eine Reise voller Kontraste, aber vor allem voller Zuversicht – eine willkommene Erfrischung in unklaren Zeiten.

weiterlesen…